08.05.2018 — Johannes Stüttgen „FREIHEIT“ (Vortrag)

Der Mensch hat heu­te die Fähigkeit sich aus alten Begriffen und Glaubensvorstellungen zu lösen. Er steht vor der Aufgabe als Künstler auf den Plan zu tre­ten und einen neu­en Begriff von Freiheit zu ent­wi­ckeln. Der erwei­ter­te Kunstbegriff spielt hier­bei eine zen­tra­le Rolle – als uni­ver­sel­ler Gestaltungsbegriff, der sich auf die radi­ka­le Neubestimmung aller Lebens- und Arbeitsfelder des Menschen bezieht. „An Gottes Stelle den Freien Menschen“ (Rudolf Steiner)

Vortrag und Gespräch mit Johannes Stüttgen,

  • lang­jäh­ri­ger Mitarbeiter des Bildhauers und Aktionskünstlers Joseph Beuys, des­sen Student und Meisterschüler
  • Er ist Gesellschafter der GmbH Omnibus für direk­te Demokratie in Deutschland und klärt über die Notwendigkeit der Überwindung des Kapitalismus als Notwendigkeit der Kunst, d.h. der Freiheitsnatur des Menschen, auf.

Dienstag 08.05.2018 um 20.00 Uhr
Ort: Eurythmiesaal der Freien Waldorfschule Hildesheim.
Eintritt frei, um Spenden wird gebe­ten.

Eine Vortrag in der Reihe “Was Sie schon immer über die Waldorfpädagogik wis­sen woll­ten”