Krippe

Kindernest & Stübchen

Die ers­ten drei Lebensjahre des Kindes sind ent­schei­dend und prä­gend für den wei­te­ren Lebensweg. Jeder Umgang mit ¤uglingen und Kleinkindern bedeu­tet daher höchs­te Sensibilität und Behutsamkeit, sowie das Wissen um die Gesetzmäßgkeiten und Bedürfnisse die­ses Lebensalters.

Die wich­tigs­ten Menschen sind die Eltern. Können die­se aus Berufstätigkeit, Ausbildungssituation oder sozia­ler Not her­aus nicht immer für ihre Kinder sor­gen, so wol­len wir außer­halb des Elternhauses die Grundlage an Lebenssicherheit in einer kind­ge­rech­ten, fami­li­en­ergän­zen­den Umgebung ermög­li­chen und för­dern.

Im Vordergrund ste­hen die Zuwendung und inten­si­ve Pflege jedes ein­zel­nen Kindes. Der Tageslauf wird ergänzt durch haus­wirt­schaft­li­che Tätigkeiten, die mit den Bedürfnissen des Kindes unmit­tel­bar zusam­men­hän­gen, Zeit zum Spiel, Kniereiter, klei­ne Fingerspiele und das Spiel im Freien oder ein Spaziergang. Angemessene Ruhe- und Schlafzeiten run­den den Tag ab.

Auch hier ist der Rhythmus ein wich­ti­ges Element, das im Tages-, Wochen- und Jahreslauf bewusst gepflegt und gelebt wird.

Eine behut­sa­me Eingewöhnungszeit und eine ver­trau­ens­vol­le und ergän­zen­de Zusammenarbeit mit den Eltern sind uns ein beson­de­res Anliegen.